Forscher: Soziale Gerechtigkeit ist für Wähler nicht entscheidend.

Leipzig : Forscher: Soziale Gerechtigkeit nicht wahlentscheidend

Nach Einschätzung des Leipziger Soziologen Holger Lengfeld können die Parteien mit dem Thema soziale Gerechtigkeit die Wähler zur Zeit nicht überzeugen.

„Ich sehe nicht, dass die Parteien mit sozialer Gerechtigkeit derzeit bei den Wählern besonders punkten könnten“, erklärte der Leiter des Soziologie-Instituts der Universität am Freitag in Leipzig. Der Glaube der Menschen, es gehe in der Gesellschaft gerecht zu, sei „wichtig für den sozialen Zusammenhalt, aber er allein reicht nicht aus“. Studien der Uni Leipzig zeigten, dass das Erstarken der AfD nur wenig mit konkreten Verteilungsfragen zu tun habe. „Was deren Sympathisanten wurmt, ist die Richtung, in der sich die Gesellschaft derzeit kulturell entwickelt.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung