Forscher schlägt wegen Sprachstörungen der Schüler Alarm

Saarbrücken. Sprachstörungen werden in Deutschland meistens viel zu spät erkannt. Das kritisiert der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik, Gerhard Zupp. Im SZ-Gespräch fordert er ein Frühwarnsystem. Sprachstands-Erhebungen müssten bereits bei Kindern im Krippenalter gemacht werden. Laut Zupp sind 50 Prozent der Erstklässer sprachauffällig

Saarbrücken. Sprachstörungen werden in Deutschland meistens viel zu spät erkannt. Das kritisiert der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik, Gerhard Zupp. Im SZ-Gespräch fordert er ein Frühwarnsystem. Sprachstands-Erhebungen müssten bereits bei Kindern im Krippenalter gemacht werden. Laut Zupp sind 50 Prozent der Erstklässer sprachauffällig. ce