Ford wechselt Werkschef in Saarlouis nach acht Monaten aus

Saarlouis. Der Saarländer Thomas Klein (48) wird nach nur rund acht Monaten als Ford-Chef in Saarlouis abgelöst. Dies bestätigte das Unternehmen gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Klein soll noch im Sommer, aber erst nach dem großen Jubiläum "40 Jahre Ford Saarlouis" am 12. Juni, ersetzt werden. Sein Nachfolger Karl J

Saarlouis. Der Saarländer Thomas Klein (48) wird nach nur rund acht Monaten als Ford-Chef in Saarlouis abgelöst. Dies bestätigte das Unternehmen gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Klein soll noch im Sommer, aber erst nach dem großen Jubiläum "40 Jahre Ford Saarlouis" am 12. Juni, ersetzt werden. Sein Nachfolger Karl J. Anton (55) leitet dann die Schlussphase der Markteinführung des neuen Focus III, der ab Dezember in Saarlouis vom Band rollen und auf über 100 Märkten weltweit verkauft werden soll. Anton hat nach Ford-Angaben Erfahrung in Produkt-Anläufen. Von Mai 2004 bis Januar 2005 hatte er in Saarlouis bereits als damaliger Leiter des Montagewerks den Produktionsstart des heutigen Focus II begleitet. ts