1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Experten bestätigen 6400 ärztliche Kunstfehler

Experten bestätigen 6400 ärztliche Kunstfehler

Berlin. Rund 6400 Patienten in Deutschland sind im vergangenen Jahr Opfer bestätigter Kunstfehler geworden. Allein die Krankenkassen stellten rund 4068 Behandlungsfehler in Kliniken und Arztpraxen fest. Hinzu kommen jene Fälle, bei denen sich die Patienten an Gutachterstellen der Ärzte wenden. Diese stellten in 2287 Fällen Ärztefehler fest

Berlin. Rund 6400 Patienten in Deutschland sind im vergangenen Jahr Opfer bestätigter Kunstfehler geworden. Allein die Krankenkassen stellten rund 4068 Behandlungsfehler in Kliniken und Arztpraxen fest. Hinzu kommen jene Fälle, bei denen sich die Patienten an Gutachterstellen der Ärzte wenden. Diese stellten in 2287 Fällen Ärztefehler fest. Zudem gebe es sicherlich eine hohe Dunkelziffer, sagte der Vize-Geschäftsführer des Medizinischen Diensts des Kassenspitzenverbands (MDS), Stefan Gronemeyer, gestern in Berlin.12 686 Verdachtsfälle begutachteten die Ärzte des Medizinischen Dienstes im vergangenen Jahr - vor fünf Jahren waren es noch rund 11 000. Die leichte Zunahme der Vorwürfe sei jedoch kein Beweis für einen Qualitätsverlust im Gesundheitssektor, sagte Gronemeyer. Vielmehr seien immer mehr Patienten wachsam und misstrauisch gegenüber Ärzten. Seit Jahren liege aber in jedem dritten untersuchten Fall tatsächlich ein Fehler des Arztes vor. Fast die Hälfte der Vorwürfe richtete sich gegen Chirurgen. dpa/dapd