1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Experiment beweist: Schon Gedanken machen satt

Experiment beweist: Schon Gedanken machen satt

Pittsburgh. Hoffnung für alle, die auf der Kalorienbremse stehen: Die genaue Vorstellung von einem Schoko-Riegel macht nicht dick, aber satt. Das fanden Forscher der Carnegie-Mellon-Universität in Pittsburgh heraus. Wer nur ausführlich genug an Essen denkt, bekommt demnach nicht mehr Appetit, sondern weniger

Pittsburgh. Hoffnung für alle, die auf der Kalorienbremse stehen: Die genaue Vorstellung von einem Schoko-Riegel macht nicht dick, aber satt. Das fanden Forscher der Carnegie-Mellon-Universität in Pittsburgh heraus. Wer nur ausführlich genug an Essen denkt, bekommt demnach nicht mehr Appetit, sondern weniger.Bislang war nicht nur bei Laien die Auffassung verbreitet, dass der Gedanke beispielsweise an einen Braten auch Appetit auf einen solchen macht. Wie das Magazin "Science" berichtet, ist die Sache aber deutlich komplizierter: Zwar erhöht der flüchtige Gedanke an eine Speise den Appetit. Je detaillierter man sich jedoch vorstellt, sie zu essen, umso stärker lässt die Esslust nach. Die US-Wissenschaftler hatten Testpersonen gebeten, sich das Essen von Schokoladen-Dragees vorzustellen. Andere sollten an das Einwerfen von Münzen denken. Anschließend wurden allen Versuchsteilnehmern die Bonbons angeboten - wer sie vorher schon in Gedanken gegessen hatte, griff jetzt weniger zu. dpa