Ex-RAF-Terroristin Verena Becker wegen Buback-Mord in Haft

Karlsruhe/Berlin. Mehr als 32 Jahre nach dem Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback steht die frühere RAF-Terroristin Verena Becker nun doch unter dringendem Tatverdacht. Beamte des Bundeskriminalamts nahmen die 57-Jährige am Donnerstag in Berlin fest, wie die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mitteilte

Karlsruhe/Berlin. Mehr als 32 Jahre nach dem Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback steht die frühere RAF-Terroristin Verena Becker nun doch unter dringendem Tatverdacht. Beamte des Bundeskriminalamts nahmen die 57-Jährige am Donnerstag in Berlin fest, wie die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mitteilte. Ihr werde zur Last gelegt, sich an dem Anschlag des "Kommandos Ulrike Meinhof" auf Buback und zwei seiner Begleiter am 7. April 1977 als Mittäterin beteiligt zu haben. Verena Becker sei damit dringend verdächtig, des Mordes in drei Fällen schuldig zu sein. ddp