EU erlaubt niedrigere Mehrwertsteuer in der Gastronomie

EU erlaubt niedrigere Mehrwertsteuer in der Gastronomie

Brüssel/Saarbrücken. Die EU hat sich auf neue Mehrwertsteuerregeln geeinigt. Danach können einzelne Mitgliedsstaaten ihre ermäßigten Mehrwertsteuersätze künftig auf eine Reihe von Dienstleistungen wie Gastronomie und Renovierung ausweiten, wie Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) nach einem Treffen der EU-Wirtschafts- und Finanzminister in Brüssel sagte

Brüssel/Saarbrücken. Die EU hat sich auf neue Mehrwertsteuerregeln geeinigt. Danach können einzelne Mitgliedsstaaten ihre ermäßigten Mehrwertsteuersätze künftig auf eine Reihe von Dienstleistungen wie Gastronomie und Renovierung ausweiten, wie Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) nach einem Treffen der EU-Wirtschafts- und Finanzminister in Brüssel sagte. Deutschland werde von der "Option" aber keinen Gebrauch machen. Im Saarland zeigte man sich von der Haltung des Finanzministers enttäuscht. Niedrigere Mehrwertsteuersätze könnten vor allem dem Hotel- und Gaststättengewerbe helfen, wieder Kunden zurückzugewinnen und notwendige Investitionen zu tätigen. Die saarländische Bauwirtschaft ist davon überzeugt, dass reduzierte Mehrwertsteuersätze Schwarzarbeit spürbar eindämmen würden. und Meinung afp/low