Ermittler: Flug MH17 mit russischer Rakete abgeschossen

Ermittler: Flug MH17 mit russischer Rakete abgeschossen

Mehr als zwei Jahre nach dem Abschuss der Passagiermaschine mit Flugnummer MH17 über der Ost-Ukraine weisen die strafrechtlichen Ermittler auf die Verantwortung Russlands. Die Maschine mit 298 Menschen an Bord sei 2014 mit einer russischen Buk-Rakete abgeschossen worden, erklärten die internationalen Ermittler gestern in Nieuwegein.

Die Rakete wurde den Ermittlern zufolge aus einem von pro-russischen Rebellen kontrollierten Gebiet in der Ost-Ukraine abgefeuert. > , Meinung

Mehr von Saarbrücker Zeitung