Erdogan droht – Lage in der Türkei spitzt sich zu

Erdogan droht – Lage in der Türkei spitzt sich zu

Bei den heftigen Protesten gegen die türkische Regierung steigt die Zahl der Opfer immer schneller. Inzwischen gebe es einen Toten und mehr als 2300 Verletzte, zitierten gestern türkische Medien den Ärzteverband TTB.

Nach einer neuen Nacht der Gewalt verschärfte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan seine Drohungen gegen die demonstrierenden Regierungsgegner. Der türkische Geheimdienst sei inländischen und ausländischen Gruppen auf der Spur, mit denen noch abgerechnet werde, sagte Erdogan. In mehreren Städten lieferten sich regierungsfeindliche Demonstranten erneut Straßenkämpfe mit der Polizei. >