1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Entlassener Chef der Bundespolizei attackiert Minister Friedrich

Entlassener Chef der Bundespolizei attackiert Minister Friedrich

Berlin. Der geschasste Präsident der Bundespolizei, Matthias Seeger, teilt jetzt gegen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) aus. Es sei "ein einmalig würdeloser Vorgang", wie das Innenministerium mit dem Führungspersonal der Bundespolizei umgehe. "Das ist unehrenhaft und geradezu beschämend", sagte Seeger der "Bild"

Berlin. Der geschasste Präsident der Bundespolizei, Matthias Seeger, teilt jetzt gegen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) aus. Es sei "ein einmalig würdeloser Vorgang", wie das Innenministerium mit dem Führungspersonal der Bundespolizei umgehe. "Das ist unehrenhaft und geradezu beschämend", sagte Seeger der "Bild". Das Innenministerium bestätigte gestern den Wechsel an der Spitze der Bundespolizei, der schon am Wochenende an die Öffentlichkeit gedrungen war: Der Referatsleiter für Terrorismusbekämpfung, Dieter Romann, wird neuer Chef. Seeger war aber erst gestern informiert worden. > Seite A 4: Analyse dapdFoto: dapd