1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Dresden: Wirbel um Bekennerschreiben nach Anschlag

Dresden: Wirbel um Bekennerschreiben nach Anschlag

Nach den Anschlägen auf eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden herrscht weiter Unklarheit über die Täter. Ein auf einer linken Internetseite aufgetauchtes Bekennerschreiben wird laut Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU ) noch auf Echtheit geprüft.

Anhänger der Antifa in Dresden dementierten den Eintrag und sprachen im Netz von einem "Nazi-Fakebeitrag". Innenminister Thomas de Maizière (CDU ) warnte vor voreiligen Schlüssen über die Hintergründe der Anschläge . Zugleich brachte er seine Sorge vor einem neu entstehenden Rechtsterrorismus zum Ausdruck. Am Dienstagabend versammelten sich rund 100 Menschen vor der Moschee zu einer Mahnwache.