1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Drei Parteien wollen in Luxemburg ohne Juncker regieren

Drei Parteien wollen in Luxemburg ohne Juncker regieren

In Luxemburg steht die Ära Jean-Claude Juncker vor dem Ende. Die Sozialdemokraten (LSAP), die liberale Demokratische Partei (DP) und die Grünen verständigten sich gestern Abend darauf, Koalitionsgespräche aufzunehmen.

Ministerpräsident Juncker (58), der das Großherzogtum seit 18 Jahren regiert, hatte gehofft, die Liberalen selbst für eine Koalition mit seiner Christlich-Sozialen Volkspartei (CSV) gewinnen zu können. Die rot-blau-grüne "Gambia"-Koalition käme im 60 Plätze zählenden Parlament auf 32 Sitze. Aus der Wahl am Sonntag war Junckers CSV mit 33,68 Prozent der Stimmen trotz Einbußen als stärkste Partei hervorgegangen. >