1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Die Hessen sind beim Sparen deutsche Meister

Die Hessen sind beim Sparen deutsche Meister

Die Hessen sind bundesweit mit Abstand die Nummer eins beim Sparen: Ihr Pro-Kopf-Vermögen in klassischen Sparanlagen belief sich im vorigen Jahr auf 41 407 Euro und lag damit noch einmal 2544 Euro höher als 2012. Das teilte die Postbank gestern mit.

Auf Rang zwei und drei folgten die Hamburger (26 614 Euro ) und die Berliner (25 537 Euro ). Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit 10 789 Euro . Das Saarland belegt Platz zehn mit einem Pro-Kopf-Guthaben von 17 669 Euro . Das liegt deutlich unter dem Bundesschnitt von 20 713 Euro . Einzig im Saarland gab es zudem einen Rückgang bei den Sparvermögen: Jeder Saarländer hatte im Schnitt 141 Euro weniger auf dem Sparkonto als im Vorjahr.

Um Geld weglegen zu können, sind die Deutschen durchaus erfinderisch: Jede zweite Frau färbt sich die Haare selbst, Eltern sparen durch selbst gebastelte Schultüten und Kinderkostüme. Rund zwei Drittel der Deutschen nutzen Schlussverkäufe, und jeder Dritte kauft preisreduzierte Lebensmittel kurz vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit.