1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Deutschland im Freudentaumel – Götze schießt Löw-Elf zum WM-Titel

Deutschland im Freudentaumel – Götze schießt Löw-Elf zum WM-Titel

24 Jahre nach dem Erfolg von Rom kann Deutschland wieder feiern. Das Team von Joachim Löw besiegte gestern in einem packenden WM-Finale Argentinien mit 1:0. Götze erlöste Deutschland nach 112 Minuten.

Joachim Löw hat mit den deutschen Fußballern in einem packenden WM-Finale die Titelmission in Brasilien vollendet. Um 19.04 Uhr Ortszeit reckte Kapitän Philipp Lahm am Sonntag im goldenen Konfettiregen den von Präsidentin Dilma Rousseff überreichten Weltpokal in die Höhe. Ausgelassen und überglücklich bejubelten die unbeugsamen WM-Kämpfer in Schwarz-Rot-Gold im Fußball-Tempel Maracanã nach dem Siegtreffer von Joker Mario Götze (113. Minute) zum 1:0 (0:0) nach Verlängerung gegen die von Lionel Messi angeführten Argentinier den vierten Titel.

Nach 1954, 1974 und 1990 war es ein historischer Triumph, denn es war der erste Erfolg einer europäischen Nation auf dem amerikanischen Kontinent. Vor 74 738 Zuschauern stoppte der erst in der 88. Minute für Miroslav Klose eingewechselte Götze sieben Minuten vor Ende der Extra-Spielzeit eine Flanke von Andre Schürrle mit der Brust und jagte den Ball ins lange Eck.

"Was wir geleistet haben und wie wir geackert haben, das ist unglaublich. Das zeichnet diese Mannschaft aus. Das ist ein unglaubliches Gefühl", sagte Lahm, der ebenso wie das ganze Team bereits mit dem vierten Stern auf dem T-Shirt feierte. "Irgendwann werden wir aufhören zu feiern, aber wir werden immer wieder mit einem Grinsen aufstehen", erklärte Manuel Neuer , der zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. Auf der Ehrentribüne in Rio de Janeiro jubelten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck mit den rund 13 000 deutschen Fans im Stadion mit. Für die Generation um die Kapitäne Lahm und Bastian Schweinsteiger war es die Karriere-Krönung. Für den Triumph kassiert jeder der 23 deutschen Akteure die Rekordprämie von 300 000 Euro. Nach einer großen Titelparty in Rio werden sich Kapitän Lahm und Co. am Dienstagvormittag in Berlin am Brandenburger Tor mit dem "goldenen Pott" präsentieren. > und D 1: Bericht