1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Deutsche Katholiken halten AfD für religionsfeindlich

Deutsche Katholiken halten AfD für religionsfeindlich

Die Religionspolitik der AfD greift nach Ansicht des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) auch die Christen im Land an. Durch die entsprechenden Stellen im Grundsatzprogramm der Partei fühlten sich die Katholiken "ebenso bedroht" wie islamische Gemeinschaften, sagte ZdK-Präsident Thomas Sternberg gestern.

So lehne die AfD etwa das Tragen des Kopftuches aus religiösen Gründen ab. Die gleichen Ansichten könnten zum Beispiel auch bei einem Ordensgewand vorgebracht werden, warnte Sternberg.