Deutsche Autokäufer wollen immer mehr PS unter der Haube

Deutsche Autokäufer wollen immer mehr PS unter der Haube

Essen. Trotz historisch hoher Spritpreise und Diskussionen um den Umweltschutz kaufen deutsche Autofahrer immer leistungsstärkere Neuwagen. Nach einer Studie des Auto-Experten Ferdinand Dudenhöffer hatten die im ersten Halbjahr gekauften Neuwagen im Schnitt 138 PS unter der Motorhaube. Das waren drei PS mehr als 2011 und acht mehr als 2010. Im Jahr 1995 waren es lediglich 95 PS

Essen. Trotz historisch hoher Spritpreise und Diskussionen um den Umweltschutz kaufen deutsche Autofahrer immer leistungsstärkere Neuwagen. Nach einer Studie des Auto-Experten Ferdinand Dudenhöffer hatten die im ersten Halbjahr gekauften Neuwagen im Schnitt 138 PS unter der Motorhaube. Das waren drei PS mehr als 2011 und acht mehr als 2010. Im Jahr 1995 waren es lediglich 95 PS."Noch nie hatten in Deutschland neue Autos so hohe Motorisierungen", erklärte Dudenhöffer. "Auch höhere Treibstoffpreise stoppen das PS-Rennen nicht." Es sei daher notwendig, dass die EU mit deutlichen Klimazielen dem Fahrzeugmarkt einen Rahmen gebe. Ein wichtiger Grund für die höhere Leistungsstärke der Neuwagen ist laut Dudenhöffer die vermehrte Anschaffung von Dieselfahrzeugen. Ein neuer Diesel bringe derzeit im Schnitt 154 PS auf die Straße, bei einem neuen Benziner seien es 122 PS.

Spitzenreiter unter den Auto-Marken ist Porsche mit durchschnittlich 323 Pferdestärken. Dahinter folgen Jaguar (281) und Land Rover (216). dapd/afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung