Deutlicher Anstieg judenfeindlicher Straftaten in Deutschland

Antisemitismus : Zahl judenfeindlicher Straftaten steigt

Die Zahl der judenfeindlichen Straftaten hat 2018 im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent zugenommen. Gewalttaten von Antisemiten stiegen zudem von 37 auf 62 Fälle, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, die dem Berliner „Tagesspiegel“ vorliegt.

Bei den 62 Gewaltdelikten seien 43 Personen verletzt worden. Aus früheren Antworten der Regierung gehe zudem hervor, dass die meisten Täter der insgesamt 1646 Straftaten im vergangenen Jahr (2017: 1504) aus rechtsextremen Milieus stammen. Der Zentralrat der Juden nannte die Zahlen erschreckend.

Mehr von Saarbrücker Zeitung