Deutlich weniger Flüchtlinge wollen Asyl in Deutschland

Berlin · Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland ist weiter stark rückläufig. Bis Ende September wurden 213 000 Zugänge registriert, sagte Innenminister Thomas de Maizière (CDU ) gestern. Zugleich sei die Zahl der Entscheidungen über Asylanträge auf 460 000 gestiegen. Dies bedeute ein Plus von 165 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres. Allein im September seien 70 000 Anträge entschieden worden. De Maizière sprach deshalb von einer "Trendwende". >

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort