Flüchtlingswelle Deutlich weniger Bootsflüchtlinge

Genf · () Die Zahl der in Europa angekommenen Bootsflüchtlinge ist laut den UN in den ersten neun Monaten 2017 stark gesunken. Von Anfang Januar bis Ende September hätten rund 138 000 Männer, Frauen und Kinder über die Mittelmeer-Route die Küsten Europas erreicht, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) der UN gestern mit.

Im Vergleichzeitraum 2016 seien 305 000 Flüchtlinge erfasst worden. In diesem Jahr gelangten drei von vier Flüchtlingen in Italien an Land, die restlichen verteilten sich laut IOM auf Griechenland, Zypern und Spanien. Hauptgrund für den Rückgang sei die Schließung der Balkanroute.