Deutlich mehr Zwangsversteigerungen im Saarland

Deutlich mehr Zwangsversteigerungen im Saarland

Ratingen/Saarbrücken. Im Saarland sind im vergangenen Jahr elf Prozent mehr Häuser und Grundstücke zwangsversteigert worden als im Jahr 2008. Saarländische Amtsgerichte beraumten 1246 Zwangsversteigerungs-Termine an, im Jahr zuvor waren es 1123. Der Anstieg ist im Ländervergleich der zweithöchste. Das berichtete der Ratinger Verlag für Wirtschaftsinformation Argetra

Ratingen/Saarbrücken. Im Saarland sind im vergangenen Jahr elf Prozent mehr Häuser und Grundstücke zwangsversteigert worden als im Jahr 2008. Saarländische Amtsgerichte beraumten 1246 Zwangsversteigerungs-Termine an, im Jahr zuvor waren es 1123. Der Anstieg ist im Ländervergleich der zweithöchste. Das berichtete der Ratinger Verlag für Wirtschaftsinformation Argetra. Noch schlechter schnitt demnach mit einer Zunahme von 18 Prozent nur Hamburg ab. Deutschlandweit haben sich die Zahlen dagegen trotz der Wirtschaftskrise verbessert: Im vorigen Jahr gab es 86 600 Zwangsversteigerungs-Termine, zwei Prozent weniger als 2008. Die Summe der amtlich festgesetzten Verkehrswerte ist um 1,85 Prozent auf 15,11 Milliarden Euro zurückgegangen. Im Saarland stieg dagegen die Summe um 50,9 Prozent auf rund 240 Millionen Euro. mzt

Mehr von Saarbrücker Zeitung