1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Der trübe Frühling war der kälteste seit 40 Jahren

Der trübe Frühling war der kälteste seit 40 Jahren

Nach dem dunkelsten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen steuert Deutschland auf den zweiten Klima-Rekord in diesem Jahr zu. Der Frühling 2013, der für die Meteorologen am Freitag endet, war der kälteste seit über 40 Jahren und sehr sonnenarm.

Das erklärte gestern der Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst "wetter.net". Dazu habe vor allem der März beigetragen, der "drei Grad zu kalt" war. Die normale Sonnenscheindauer wurde bis zum 25. Mai mit 113 Stunden erst zu 55 Prozent erreicht.