Der große Reibach im Netz

Im Internet sind 1,2 Milliarden Zugangsdaten eine Menge Geld wert. Den großen Reibach will damit allerdings die Sicherheitsfirma machen, die den gigantischen Datendiebstahl aufgedeckt hat. Wer sich bei dem plötzlich weltbekannten Unternehmen Hold Security für ein undurchsichtiges Abomodell registriert, soll in den nächsten 60 Tagen erfahren, ob er vom Datenklau betroffen ist.

Das Vorgehen der US-Firma entspricht also genau dem jener Hacker , die in dubiosen Internetforen gestohlene Daten gegen Bares verhökern. Beide bereichern sich an den digitalen Identitäten unzähliger Nutzer. Die von Hold Security entdeckten Daten gehören umgehend in die Hände unabhängiger Experten, die nach dem Vorbild des Hasso-Plattner-Instituts eine einfache und kostenlose Überprüfungsmöglichkeit für besorgte Nutzer einrichten können.