Verteidigung : Bericht: Der Bundeswehr fehlt Personal

Der Bundeswehr fehlt nach einem Bericht mehr Personal, als bisher bekannt war. So rechne das Verteidigungsministerium damit, dass 2020 von 760 000 Schulabgängern nur die Hälfte für die Armee geeignet wäre, schrieb die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf ein internes Papier des Ministeriums.

Von den geeigneten jungen Menschen müsste sich demnach unterm Strich jeder Vierte bei der Armee bewerben, damit die ihren Bedarf an Personal decken könne, also etwa 95 000 Frauen und Männer. Das Verteidigungsministerium betonte demgegenüber: „Unsere Bewerberlage ist nach wie vor konstant hoch. Aber es gibt Bereiche wie etwa Ärzte und IT-Spezialisten, wo die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt sehr stark ist“, sagte eine Sprecherin des Ministeriums.

Mehr von Saarbrücker Zeitung