CDU vergrößert Vorsprung gegenüber SPD

CDU vergrößert Vorsprung gegenüber SPD

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl hat die Union ihren Vorsprung auf die SPD erneut ausgebaut. Wie das am Freitag veröffentlichte ZDF-"Politbarometer" ergab, könnten CDU/CSU bei einer Bundestagswahl am Sonntag auf 39 Prozent der Stimmen hoffen und damit einen Prozentpunkt zulegen. Die SPD gab demnach um zwei Punkte auf 25 Prozent nach.

Die Linke würde unverändert neun Prozent erreichen, die Grünen weiterhin sieben Prozent, und die FDP würde bei acht Prozent verharren. Die AfD könnte sich um einen Punkt auf acht Prozent verbessern. Damit wäre neben einer großen Koalition auch ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen möglich. Für Rot-Rot-Grün, eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP sowie für Schwarz-Gelb würde es nicht reichen. Die CDU punktet auch in der Kanzlerfrage: 59 Prozent (Mai: 57 Prozent) wünschen sich weiterhin Angela Merkel als Kanzlerin, 31 Prozent (Mai: 33 Prozent) sind für den SPD-Kandidaten Schulz.