CDU, SPD und Grüne sehen Lafontaine bei Saar-Linken geschwächt

CDU, SPD und Grüne sehen Lafontaine bei Saar-Linken geschwächt

Einen Tag nach der Niederlage von Ex-Tennisstar Claudia Kohde-Kilsch bei der Listenaufstellung der Saar-Linken zur Bundestagswahl sehen die politischen Gegner vor allem Oskar Lafontaine geschwächt. „Die Linkspartei im Saarland hat dem Übervater Lafontaine mit großer Mehrheit das Vertrauen entzogen“, sagte Grünen-Landeschef Hubert Ulrich.

Die 49-jährige Kohde-Kilsch war Lafontaines Wunschbesetzung für die Spitzenkandidatur der Saar-Linken. Bei der Listenaufstellung erhielt sie jedoch von den Parteimitgliedern nur 19,6 Prozent der Stimmen. SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn sprach von einer "kräftigen persönlichen Niederlage für Lafontaine". Der saarländische CDU-Generalsekretär Roland Theis zeigte sich "überrascht, wie gering Lafontaines Einfluss bei den Saar-Linken inzwischen offenbar ist". > : Meinung,