1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Carter: Eher kleinere Nuklearattacke als großer Krieg

Carter: Eher kleinere Nuklearattacke als großer Krieg

US-Verteidigungsminister Ashton Carter hält das Szenario einer massiven Auseinandersetzung mit Atomwaffen wie aus Zeiten des Kalten Krieges für überkommen. Allerdings halte er es für eine ernüchternde Tatsache, dass Atomwaffen absichtlich in einem kleineren und immer noch beispiellosen Umfang eingesetzt werden könnten, sagte Carter am Montag bei einem Besuch der Luftwaffenbasis Minot (North Dakota).

Dort haben die USA Teile ihrer Atomstreitkräfte stationiert. Carter sagte, eine solche Attacke, etwa von Russland oder Nordkorea ausgeführt, könne das Ziel haben, einen konventionell überlegenen Gegner aus dem Feld zu schlagen oder Alliierte in einer Krise zu spalten.