Call-Cender Avato schließt in Eiweiler – fast 300 Jobs weg

Entlassung : Call-Center Arvato schließt in Eiweiler – fast 300 Jobs weg

  Die Bertelsmann-Tochter Arvato schließt Mitte kommenden Jahres sein saarländisches Telefonservice-Center. Das teilte der Gütersloher Konzern gestern mit. Damit werden knapp 300 Mitarbeiter arbeitslos.

„Die fehlende Wirtschaftlichkeit des Betriebs“, der im Heusweiler Ortsteil beheimatet ist, habe den Ausschlag gegeben. Diese Darstellung wird von Mitarbeitern bezweifelt. Ihnen sei immer erzählt worden, dass der Standort profitabel und gesichert sei. Sie fühlten sich „vor den Kopf gestoßen“.

Sozialplan-Verhandlungen mit dem Betriebsrat sollen „umgehend aufgenommen werden“, heißt es bei Arvato weiter. Die zuständige Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) will die Arbeitnehmer-Vertreter dabei „nach Kräften unterstützen“. Das bekräftigte  IG BCE-Sekretär Detlev Uthe.

Mehr von Saarbrücker Zeitung