Bundesanwalt: Al-Bakr wollte keine weiteren Aussagen machen

Bundesanwalt: Al-Bakr wollte keine weiteren Aussagen machen

Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr wollte nach Angaben der Bundesanwaltschaft nach den ersten Vernehmungen durch die Polizei und eine Richterin keine weiteren Aussagen machen. Das habe der Verteidiger des 22-Jährigen mitgeteilt. Deshalb sei keine weitere Befragung unternommen worden. Die Behörde steht deshalb nun in der Kritik. >