Hitzewelle: Borkenkäfer bedroht Wälder der Saarlandes

Hitzewelle : Borkenkäfer bedroht Wälder der Saarlandes

Die saarländischen Nadelwäler kämpfen nach den heißen Sommern der vergangenen Jahre mit einem Borkenkäfer-Befall, der den Fichtenbestand rapide reduziert. Die Käfer sind an diese Baumart angepasst.

Allein im Staatswald ist nach Angaben des Umweltministeriums der Fichtenbestand in den vergangen Jahren von 25 auf zwölf Prozent gesunken – ein Verlust von rund 5000 Hek­tar.  Die rund vier Millimeter großen Käfer fressen die Nährstoff- und Wasseradern der Bäume auf.

Mehr von Saarbrücker Zeitung