1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

BKA fahndet öffentlich nach Islamisten aus Neunkirchen

BKA fahndet öffentlich nach Islamisten aus Neunkirchen

Mainz/Neunkirchen. Der aus Neunkirchen stammende Terror-Verdächtige Eric Breininger (21, Foto: ddp) und sein Gesinnungsgenosse Houssain al-Malla (23), der ebenfalls aus Neunkirchen kommt, gelten ab sofort als direkte Bedrohung für die öffentliche Sicherheit in Deutschland

Mainz/Neunkirchen. Der aus Neunkirchen stammende Terror-Verdächtige Eric Breininger (21, Foto: ddp) und sein Gesinnungsgenosse Houssain al-Malla (23), der ebenfalls aus Neunkirchen kommt, gelten ab sofort als direkte Bedrohung für die öffentliche Sicherheit in Deutschland. Das Bundeskriminalamt (BKA) sucht sie per Haftbefehl wegen Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Unter anderem wird jetzt mit öffentlich ausgehängten Plakaten gefahndet. Die Kontrollen an Flug- und Seehäfen wurden verstärkt. Die beiden Islamisten sind nach Informationen aus Sicherheitskreisen nach einem längeren Aufenthalt in Pakistan auf dem Rückweg nach Europa. Sie sollen im Balkanraum gemeinsam gesehen worden sein. Ein BKA-Sprecher sagte, Breininger sei möglicherweise bereits in Deutschland. Der Saarländer gilt als extrem gefährlich und bemüht sich angeblich um die Beschaffung von Sprengstoff. Breininger wurde wahrscheinlich am Hindukusch in einem Trainingslager der islamischen Dschihad-Union ausgebildet. > Seite A5: Bericht mju/ddp