1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Banken wollen Gebühren an Geldautomaten offen ausweisen

Banken wollen Gebühren an Geldautomaten offen ausweisen

Berlin. Kunden wissen künftig direkt, was sie das Geldabheben an Geldautomaten eines fremden Kreditinstituts kostet. Vertreter von Banken und Sparkassen einigten sich gestern in Berlin darauf, dass ab Mitte Januar am Geldautomaten ein entsprechender Hinweis erscheinen soll, wie der Zentrale Kreditausschuss (ZKA) der Finanzinstitute mitteilte

Berlin. Kunden wissen künftig direkt, was sie das Geldabheben an Geldautomaten eines fremden Kreditinstituts kostet. Vertreter von Banken und Sparkassen einigten sich gestern in Berlin darauf, dass ab Mitte Januar am Geldautomaten ein entsprechender Hinweis erscheinen soll, wie der Zentrale Kreditausschuss (ZKA) der Finanzinstitute mitteilte. Allerdings konnten sich die Bankenvertreter nicht auf eine Höchstgebühr einigen. Das wurde unter anderem von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) und auch dem Bundeskartellamt kritisiert. Vielmehr kann jede Bank nach wie vor selbst bestimmen, was sie Kunden anderer Institute berechnet. Das solle den Wettbewerb zwischen den Banken fördern, erklärte der ZKA. So werde es schnell zu sinkenden Preisen kommen. Die Privatbanken kündigten an, ab Mitte Januar von Fremdkunden nur noch 1,95 Euro pro Abbuchung zu verlangen. und Meinung ddp