1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Bahnkunden ärgern sich am meisten über dreckige Toiletten

Bahnkunden ärgern sich am meisten über dreckige Toiletten

Berlin. Verspätungen und dreckige Toiletten stören Zugreisende am meisten - insgesamt finden sie die Bahn aber gar nicht so schlecht. Das geht aus dem "Bahntest 2011" des ökologisch orientierten Verkehrsclub Deutschland (VCD) hervor, einer nicht-repräsentativen Befragung von Fernreisenden

Berlin. Verspätungen und dreckige Toiletten stören Zugreisende am meisten - insgesamt finden sie die Bahn aber gar nicht so schlecht. Das geht aus dem "Bahntest 2011" des ökologisch orientierten Verkehrsclub Deutschland (VCD) hervor, einer nicht-repräsentativen Befragung von Fernreisenden. Nur die Hälfte der Toiletten wurde dabei als sauber beurteilt, in IC- und EC-Zügen erfüllte nur jedes dritte WC die Ansprüche der Kunden. "Hier muss dringend etwas passieren", sagte VCD-Chef Michael Ziesak. Für Angaben zu Fahrplanabweichungen während der Fahrt vergeben Gäste der Bahn im Schnitt bloß die Schulnote 3,2. In zwei von fünf Fällen sei für Verspätungen, Umleitungen und Fahrtunterbrechungen keine Begründung angegeben worden.Insgesamt stellte der VCD aber ein gutes Zeugnis aus. "Die Bahn ist besser als ihr Ruf", sagte Ziesak. Besonders positiv bewertet wurden Kompetenz und Freundlichkeit der Zugbegleiter sowie saubere Bahnhöfe, insbesondere im Osten. Eine Bahn-Sprecherin sagte, die VCD-Studie werde sorgfältig ausgewertet. dapd