1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Atomkraft-Gegner erwarten starken Zulauf bei Ostermärschen

Atomkraft-Gegner erwarten starken Zulauf bei Ostermärschen

Wiesbaden/Cattenom. Friedens-Aktivisten und Kernkraft-Gegner erhoffen sich dieses Jahr deutlich mehr Zulauf bei ihren traditionellen Oster-Aktionen. Der Atomprotest sei für die Ostermarschierer "eine zentrale Frage", sagte gestern der Mitinitiator der Bewegung, Willi van Ooyen

Wiesbaden/Cattenom. Friedens-Aktivisten und Kernkraft-Gegner erhoffen sich dieses Jahr deutlich mehr Zulauf bei ihren traditionellen Oster-Aktionen. Der Atomprotest sei für die Ostermarschierer "eine zentrale Frage", sagte gestern der Mitinitiator der Bewegung, Willi van Ooyen. Friedensbewegung und Anti-Atom-Initiativen riefen zu Protesten am Ostermontag vor den deutschen Kernkraftwerken auf. Insgesamt seien mehr als 70 große Veranstaltungen geplant, sagte van Ooyen. Auch in Belgien, Holland und der Schweiz seien Ostermärsche angemeldet.Die Organisatoren der Protestkundgebung gegen den französischen Atommeiler Cattenom rechnen inzwischen mit 4000 bis 5000 Teilnehmern, deutlich mehr als ursprünglich erwartet. Zu der Kundgebung am Ostermontag ruft ein Aktionsbündnis auf, dem 35 Parteien, Umweltschutzverbände sowie Bürgerinitiativen aus dem Saarland, aus Rheinland-Pfalz, Lothringen und Luxemburg angehören. dpa/cbe