Arbeitskammer erwartet starken Anstieg der Arbeitslosigkeit

Arbeitskammer erwartet starken Anstieg der Arbeitslosigkeit

Saarbrücken. Die Arbeitskammer erwartet im kommenden Jahr eine dramatische Verschärfung der Arbeitslosigkeit im Saarland. Angesichts einer Zunahme der Erwerbslosenzahl von zehn Prozent auf 37 100 im laufenden Jahr befürchtet Arbeitskammer-Chef Hans Peter Kurtz (Foto: rup), dass die Zahl der Betroffenen 2010 auf bis zu 50 000 steigt

Saarbrücken. Die Arbeitskammer erwartet im kommenden Jahr eine dramatische Verschärfung der Arbeitslosigkeit im Saarland. Angesichts einer Zunahme der Erwerbslosenzahl von zehn Prozent auf 37 100 im laufenden Jahr befürchtet Arbeitskammer-Chef Hans Peter Kurtz (Foto: rup), dass die Zahl der Betroffenen 2010 auf bis zu 50 000 steigt. Weniger pessimistisch ist die Industrie- und Handelskammer (IHK). Die Unternehmen seien bereit, die Kurzarbeit weiter durchzuhalten, so die Kammer auf SZ-Anfrage. Sie erwartet einen Anstieg auf maximal 45 000 Arbeitslose.

Zugleich zeigen Berechnungen des Statistischen Amts, dass Betriebe gut daran tun, ihre Arbeitskräfte zu halten. Bis 2030 wird die Zahl potenziell Erwerbstätiger im Land demnach um 86 000 Personen auf 422 000 zurückgehen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung