AOK im Saarland wehrt sich gegen bundesweite Fusion

AOK im Saarland wehrt sich gegen bundesweite Fusion

Saarbrücken. Der Chef der AOK im Saarland, Bruno Krüger, hat einer bundesweit einheitlichen Ortskrankenkasse eine Absage erteilt. Er reagierte damit auf einen Vorstoß von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), die sich für den langfristigen Zusammenschluss der 15 Ortskrankenkassen zu einer Bundes-AOK ausgesprochen hatte

Saarbrücken. Der Chef der AOK im Saarland, Bruno Krüger, hat einer bundesweit einheitlichen Ortskrankenkasse eine Absage erteilt. Er reagierte damit auf einen Vorstoß von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), die sich für den langfristigen Zusammenschluss der 15 Ortskrankenkassen zu einer Bundes-AOK ausgesprochen hatte. Die Bereitschaft dazu sei nicht vorhanden, sagte Krüger zur SZ. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung