1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Alle müssen die Augen aufhalten

Alle müssen die Augen aufhalten

Meinung:

Alle müssen die Augen aufhalten

Von SZ-Korrespondent Werner Kolhoff

Die Festnahme dreier Terrorverdächtiger in Schleswig-Holstein zeigt, dass die deutschen Sicherheitsbehörden sehr gut aufgestellt sind. Schon wieder ein Ermittlungserfolg. Das schafft Vertrauen. Die gute Nachricht, dass eine Schläferzelle aufgedeckt und möglicherweise ein Anschlag verhindert wurde, birgt auch die schlechte: Sie macht schlagartig deutlich, dass Deutschland im Visier des IS ist. Denn die Verdächtigen wurden offenbar ganz gezielt mit dem Flüchtlingsstrom eingeschleust. Das Unbehagen über die entglittene Kontrolle an den Grenzen dürfte nun noch zunehmen. Die Konsequenzen aus dem gestrigen Tag lauten: Die Politik muss weitermachen wie zuletzt: Die Kontrolle über die Einreisenden zurückgewinnen und den Sicherheitsbehörden alles geben, was sie brauchen, um Terroristen zu entdecken. Und die Bürger müssen weiterhin höllisch vorsichtig sein.