Aktivisten: Clinton soll Neuauszählung in drei US-Staaten fordern

Aktivisten: Clinton soll Neuauszählung in drei US-Staaten fordern

Eine Gruppe prominenter Computerexperten und Wahlrechtsanwälten will die unterlegene US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton zu einer Neuauszählung der Stimmen in drei Schlüsselstaaten drängen. Die Ergebnisse der Demokratin in Wisconsin, Michigan und Pennsylvania wichen in Bezirken mit elektronischer Wahl auffällig von anderen ab, berichtet das "New York Magazine" unter Berufung auf eine Gruppe von Aktivisten. Es gebe ein Muster überzeugender Anhaltspunkte für Manipulation oder Hacking.

Mehr von Saarbrücker Zeitung