Ägyptens Präsident verliert weiter an Rückhalt

Kairo · Die massiven Protestkundgebungen in Ägypten bringen Präsident Mohammed Mursi immer mehr in Bedrängnis. Gestern trat als fünfter Minister binnen 24 Stunden sein Chefdiplomat Mohammed Kamel Amr zurück.

Auch Mursis Sprecher Ehab Fahmy und Regierungssprecher Alaa al-Hadidi stellten ihre Posten zur Verfügung. Heute um 17 Uhr läuft das Ultimatum ab, mit dem die Armee Mursi zum Rücktritt aufgefordert hat. Notfalls will das Militär selbst die Macht übernehmen. >