Ägypten lässt UN-Votum zum Westjordanland verschieben

Ägypten lässt UN-Votum zum Westjordanland verschieben

Ägypten hat seinen Antrag auf eine Abstimmung im UN-Sicherheitsrat zu israelischen Siedlungen im Westjordanland zurückgezogen. Das bestätigte ein Sprecher der spanischen UN-Botschaft in New York . Spanien sitzt aktuell den Sitzungen des Sicherheitsrats vor.

Das Land hatte den Resolutionsentwurf am Mittwochabend vorgelegt. Dieser verurteilt Medienberichten zufolge die israelischen Siedlungen als eine Verletzung des internationalen Rechts und als Hürde bei der Umsetzung einer Zwei-Staaten-Lösung. Der Bau der Siedlungen solle demnach sofort gestoppt werden.