ADAC rechnet ab Mittwoch mit einem "Verkehrskollaps"

ADAC rechnet ab Mittwoch mit einem "Verkehrskollaps"

München. Zu Fronleichnam und am Wochenende wird es nach Ansicht des ADAC zum ersten "Verkehrskollaps" des Sommers kommen. Vor allem morgen Nachmiittag, am Donnerstag und am Samstag müssten Autofahrer mit langen Staus rechnen, teilte der Automobilclub gestern mit

München. Zu Fronleichnam und am Wochenende wird es nach Ansicht des ADAC zum ersten "Verkehrskollaps" des Sommers kommen. Vor allem morgen Nachmiittag, am Donnerstag und am Samstag müssten Autofahrer mit langen Staus rechnen, teilte der Automobilclub gestern mit. Der Grund für die Engpässe auf deutschen Autobahnen sei neben dem Feiertag am Donnerstag der Beginn der Sommerferien im Saarland, in Hessen und Rheinland-Pfalz. Zudem enden am Wochenende die Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg. Behinderungen und Staus seien deshalb auf vielen Autobahnen wie der A1 Köln-Lübeck, der A7 Hannover-Füssen, der A8 Karlsruhe-Salzburg oder der A95 München-Garmisch zu erwarten.Auch im Ausland bleiben die Reisenden nicht verschont: Der ADAC geht davon aus, dass es sich vor allem am Tauerntunnel in Österreich, am Karawankentunnel zwischen Österreich und Slowenien sowie rund um den Gotthardtunnel stauen wird. Aber auch in Frankreich oder Italien müssten die Autofahrer längere Reisezeiten einplanen. dpa