1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

15 Millionen sehen WM-Auftaktsieg

15 Millionen sehen WM-Auftaktsieg

Berlin. Die deutschen Fußball-Männer bekommen ernsthafte Konkurrenz. Den Sieg der Frauen-Nationalmannschaft zum WM-Start am Sonntag gegen Kanada (2:1) verfolgten ab 18 Uhr 15,37 Millionen Zuschauer - ein neuer Rekord! Das entspricht einer Quote von 60,1 Prozent. "Da bekommt die Frauenquote eine ganz neue Bedeutung", kommentierte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker zufrieden

Berlin. Die deutschen Fußball-Männer bekommen ernsthafte Konkurrenz. Den Sieg der Frauen-Nationalmannschaft zum WM-Start am Sonntag gegen Kanada (2:1) verfolgten ab 18 Uhr 15,37 Millionen Zuschauer - ein neuer Rekord! Das entspricht einer Quote von 60,1 Prozent. "Da bekommt die Frauenquote eine ganz neue Bedeutung", kommentierte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker zufrieden. Anfangs hatte die ARD die Zuschauerzahl vom Sonntagabend noch mit 14,09 Millionen angegeben, die Marktforschungsfirma Media Control korrigierte diese Zahl gestern aber nach oben. Grund: In der niedrigeren Zahl war der Vorbericht ab 17.40 Uhr eingerechnet, was den Zuschauerschnitt nach unten drückte. Die bisherige Höchstmarke beim Frauenfußball hielt das Finale der Weltmeisterschaft gegen Schweden vor acht Jahren, das inklusive Verlängerung 10,48 Millionen Zuschauer einschalteten. Die Herren erreichten in der EM-Qualifikation zuletzt Werte um die zehn Millionen.Auch die Übertragung des ersten WM-Spiels zwischen Frankreich und Nigeria lief mit 3,21 Millionen Fans ordentlich. Beim Formel-1-Rennen in Valencia schauten zeitgleich allerdings 6,35 Millionen Menschen zu. dpa