Zwei Frauen nach Abschiebung in Frankfurt gelandet

Zwei Frauen nach Abschiebung in Frankfurt gelandet

Nach ihrer Abschiebung aus der Türkei sind zwei deutsche Frauen auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Die mutmaßlichen IS-Anhängerinnen seien gegen 21.34 Uhr mit einer türkischen Linienmaschine angekommen, heißt es von der Bundespolizei.

Sie seien einer Einreisekontrolle unterzogen worden. Aus Sicherheitskreisen hieß es, BKA-Beamte seien mit an Bord gewesen. Die türkische Nachrichtenagentur DHA schreibt von „ausländischen Terroristenkämpfern“ mit deutscher Staatsbürgerschaft. Es soll sich um die Ehefrauen von zwei IS-Kämpfern handeln.

Mehr von Saarbrücker Zeitung