Weber und Timmermans fordern besseres Verhältnis zu Afrika

Weber und Timmermans fordern besseres Verhältnis zu Afrika

Zur Vermeidung von Migration aus Afrika nach Europa fordern sowohl der konservative als auch der sozialdemokratische Spitzenkandidat für die Europawahl ein deutlich engeres Verhältnis zum Nachbarkontinent.

Es brauche einen großen Plan für Afrika, sagte Frans Timmermans von den europäischen Sozialdemokraten bei einer Kandidatendebatte in Brüssel. So könne verhindert werden, dass Menschen sich auf den Weg nach Europa machten. Der Deutsche Manfred Weber von der konservativen Europäischen Volkspartei verwies zudem darauf, dass die EU möglichst schnell 10 000 Grenzschützer brauche.