Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht

Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht

Venedig wird von einem Rekord-Hochwasser heimgesucht. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer „Katastrophe“ und mobilisierte am Abend alle Einsatzkräfte. An diesem Mittwoch werde der Notstand ausgerufen, kündigte er an und machte den Klimawandel für die immer häufiger werdenden Überschwemmungen verantwortlich.

Um kurz vor Mitternacht stieg das Wasser auf 187 cm über dem Meeresspiegel. Das sei der höchste Wert seit 1966, teilte die Kommune mit. Der Markusplatz ist überflutet. Auch in den Markusdom drang das Wasser ein. Das Mauerwerk wurde beschädigt, berichten Medien.

Mehr von Saarbrücker Zeitung