Sea-Watch rettet 65 Migranten im Mittelmeer

Sea-Watch rettet 65 Migranten im Mittelmeer

Trotz Warnung des italienischen Innenministers Matteo Salvini hat die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch 65 Migranten im Mittelmeer vor der libyschen Küste gerettet. Die Behörden in Malta, Italien, Libyen und den Niederlanden seien darüber informiert worden, erklärte die Organisation.

Die Menschen - darunter 13 Kinder und Jugendliche und zwei Babys - seien auf einem Schlauchboot unterwegs gewesen. Der rechte Salvini verbietet seit seinem Amtsantritt vor einem Jahr NGOs, mit ihren Schiffen in Italien anzulegen.