Hochrechnung: Rot-Grün in Berlin am wahrscheinlichsten

Hochrechnung: Rot-Grün in Berlin am wahrscheinlichsten

Die SPD ist stärkste Partei in Berlin. Klaus Wowereit kann nun zwischen Grünen und CDU als Koalitionspartner wählen. Die bisherige rot-rote Zusammenarbeit ist damit beendet.

Berlin. Nach der 1. Hochrechnung von 18.15 Uhr sieht es nach einem Wahlsieg von Rot-Grün in Berlin aus. SPD und Grüne kommen auf eine Mehrheit von 2 Mandaten im Abgeordnetenhaus in der Hauptstadt, so die Prognose des ZDF. Eine weitere mögliche Koalition wäre für Bürgermeister Klaus Wowereit mit der CDU möglich. Allerdings wünscht sich die Mehrheit der SPD-Anhänger ein Bündnis mit den Grünen.

Einen Totalabsturz erlebt die FDP, die mit 2 Prozent ihr Wahlziel und den Einzug ins Berliner Parlament weit verfehlt. Der Anti-Griechenlandkurs der letzten Tage hat den Liberalen nichts genutzt. Sensationell das Ergebnis der Piraten: Die Hochrechnung sieht die junge Netz-Partei bei 9 Prozent.

Die ZDF-Prognose und 1. Hochrechnung im Detail:

Partei1. Prognose 1. Hochrechnung
 SPD 28,5% 28,7%
 CDU 23% 23,2%
 Grüne 18,5% 18,4%
 FDP 2% 2%
 Linke 11,5% 11,5%
 Piraten 9% 8,9%
 Sonstige 7,5% 7,3%


red

Mehr von Saarbrücker Zeitung