1. Nachrichten
  2. Politik

Syrien-Gespräche in Genf haben begonnen

Syrien-Gespräche in Genf haben begonnen

Nach fünf Jahren Bürgerkrieg mit mehr als 250 000 Toten haben die lang erwarteten Friedensverhandlungen für Syrien begonnen. UN-Sondervermittler Staffan de Mistura traf am Freitag im Genfer Gebäude der Vereinten Nationen zu einem ersten Gespräch mit Unterhändlern des syrischen Regimes zusammen.

Vertreter der wichtigsten Oppositionsgruppen. wollen am heutigen Samstag nach Genf reisen. An den Verhandlungen wollen sie aber erst teilnehmen, wenn ihre humanitären Forderungen erfüllt sind. Das Hohe Verhandlungskomitee der Opposition beschloss zuvor in der saudischen Hauptstadt Riad, an einem "politischen Prozess" teilzunehmen, um die Ernsthaftigkeit "der anderen Seite" in Gesprächen mit Vertretern der Vereinten Nationen auf den Prüfstand zu stellen.