Studie: Saarländer gehen am häufigsten zum Arzt

Saarbrücken · Die Saarländer bleiben bundesweit die fleißigsten Arztbesucher. Statistisch gesehen ging hierzulande im vorigen Jahr jeder Arbeitnehmer 3,7 Mal zum Arzt, wie der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt.

Die Saarländer bleiben bundesweit die fleißigsten Arztbesucher. Statistisch gesehen ging hierzulande im vorigen Jahr jeder Arbeitnehmer 3,7 Mal zum Arzt, wie der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt. Nach den Auswertungen der Kasse suchten Saarländerinnen mit 4,3 Kontakten sogar noch deutlich häufiger den Arzt auf als ihre männlichen Kollegen mit 3,2 Besuchen. Im Vergleich zu den Saarländern kamen die Nachbarn in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr auf 3,5 Arztbesuche. Am seltensten gingen die Sachsen zum Doktor, nämlich 2,7 Mal.

Auch bei der Dauer der Krankschreibungen liegt das Saarland im Bundesvergleich vorn: Hierzulande dauert ein Krankheitsfall bei einem Erwerbstätigen nach der TK-Erhebung im Schnitt 15,5 Tage (2013: 14,5 Tage). Im Ländervergleich bilden auch hier die Sachsen das Schlusslicht: Sie sind bereits nach zwölf Tagen wieder fit.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort