1. Nachrichten
  2. Politik

SPD: Wulff kein Präsident mehr

SPD: Wulff kein Präsident mehr

Berlin. Die SPD verschärft nochmals den Ton gegenüber Bundespräsident Christian Wulff - hält sich mit einer offiziellen Rücktrittsforderung aber weiterhin zurück. "Das einzige Machtmittel eines Bundespräsidenten, die Glaubwürdigkeit seiner Rede, hat Christian Wulff schon ruiniert

Berlin. Die SPD verschärft nochmals den Ton gegenüber Bundespräsident Christian Wulff - hält sich mit einer offiziellen Rücktrittsforderung aber weiterhin zurück. "Das einzige Machtmittel eines Bundespräsidenten, die Glaubwürdigkeit seiner Rede, hat Christian Wulff schon ruiniert. Er ist eigentlich schon kein Bundespräsident mehr, er residiert nur noch im Schloss Bellevue", sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel der "Sächsischen Zeitung".

Nach dem jüngsten ARD-Deutschlandtrend sind nur noch 33 Prozent der Bürger mit der Arbeit von Bundespräsident Christian Wulff zufrieden, elf Punkte weniger als im Vormonat. Beliebter als Wulff ist inzwischen Außenminister Guido Westerwelle (FDP, 34 Prozent). Beliebtester Spitzenpolitiker ist laut Umfrage Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU, 65 Prozent), gefolgt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU, 64 Prozent) und Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU, 60 Prozent). dpa