SPD setzt im Wahlkampf auf den Romney-Effekt

SPD setzt im Wahlkampf auf den Romney-Effekt

Die SPD setzt in der Schlussphase des Bundestagswahlkampfs auf den Mitt-Romney-Effekt. Das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) werde dazu beitragen, die Sozialdemokraten nach vorne zu bringen, sagte Generalsekretärin Andrea Nahles der „Frankfurter Rundschau“.

Im US-Wahlkampf hatte der letztlich unterlegene Herausforderer von Präsident Obama, der Republikaner Mitt Romney, nach dem ersten TV-Duell in den Umfragen aufgeholt. "Mit dem Vergleich mit Romney tue ich mich wirklich schwer. Aber auf den Effekt setze ich schon", sagte Nahles.